Natur- und Genussland Wallis

Die Vision: Das Wallis als Land, welches mit seinen Weinen, seinen Regionalprodukten, seiner Biodiversität und seiner unvergleichlichen Landschaft bezaubert.

Wir wollen:

  • Die einzigartigen Weine und Landwirtschaftsprodukte werden so Trümpfen für den Tourismusbereich.

    Resultate
    – Gezielte Unterstützung zur Entwicklung des Landwirtschafts- sowie des Weintourismus
    – Hervorhebung und Qualitätszertifizierung der Landwirtschaftsprodukte durch die Marke „Wallis“
    – Zusammenschluss der Landwirtschafts- und Tourismuspromotion in der Gesellschaft Valais/Wallis Promotion
    – Festlegung klarer und erfolgversprechender Promotionsstrategien für jeden Produktionszweig (Viti 2015, Arbo 2015 und Tierproduktion 2015)
    – Erstmalige Bereitstellung von Promotionsmitteln zur Produktvermarktung (2.5 Mio./Jahr)

  • Wertschöpfung schaffen und seine Aufteilung zugunsten der Hersteller verbessernResultate
    – Eine 60% Steigerung des Mehrwerts der Walliser Landwirtschaft seit 2003 (+5.3 zwischen 2010 und 2011)
    – Einführung von Gütesiegeln für Produkte (Marke „Wallis“) und für Unternehmen (Label „Valais Excellence“)
    – Intensivierung der beruflichen Kompetenzen durch eine Umorientierung im Bereich der Aus- und Weiterbildung
  • Eine Modernisierung und Rationalisierung der Produktionsstrukturen

    Resultate
    – 8 Mio. an Investitionen pro Jahr, um die Obstplantagen und das Weingut zu modernisieren, damit ihre marktführende Position auf nationaler Ebene gefestigt wird;
    – Zusammenschluss und Rationalisierung der Handelsunternehmen durch eine gezielte Investitionspolitik
    – Festlegung einer Strategie zur Rationalisierung der Käseindustrie und der Bergweiden, sowie eine Verstärkung der Strukturhilfen für die Tierproduktion (16 Mio./Jahr) ab 2013
    – Ab 2013 Einführung einer gezielten Unterstützungspolitik zur Erhaltung der Landwirtschaft in verwilderungsgefährdeten Zonen

  • Das Wallis auf eidgenössischer Ebene als Hauptbegünstigten der Reform der Direktzahlungen

    Resultate
    – Berücksichtigung der landwirtschaftlichen Besonderheiten des Wallis durch die Reform der Agrarpolitik (AP 2014-207)
    – Festlegung einer Umsetzungsstrategie 2013-2015 und Mitfinanzierung der Bundesmassnahmen (Investition: 40 Mio./Jahr für Walliser Landwirte)
    – Systematische Umsetzung von Projekten im Zusammenhang mit der Biodiversität und der Qualität der Landschaft, was den Landwirten direkt zugutekommt.